15. Erste Toleranzkirche des Kirchenraumes in Puconci

Was ihr gelernt und empfangen und gehört und gesehen habt an mir, das tut; so wird der Gott des Friedens mit euch sein.

Philippe 4,9

Die 1. Toleranzkirche der Region steht im heutigen Slowenien. Sie wurde gemäß der lutherischen Tradition – Kirche, Schule, Pfarr- und Mesnerhaus – 1783 gegründet.

Die erste Kirche, die viel kleiner und bescheidener war als die heutige, wurde gebaut und am 8. Dezember 1784 geweiht. Sie wurde 1855/56 vergrößert, als ein neuer Altar und ein neuer Chor angebaut, die Kanzel umgebaut und vergrößert und eine zweimanualige Orgel angeschafft wurde. Im Jahr 1909 wurde sie innen und außen gründlich renoviert und nach dem Pfarrer, Schriftsteller und Übersetzer Alexander Terplan benannt, der dort von 1844-1858 wirkte. Puconci wurde anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation (2017) zur Europäischen Reformationsstadt erklärt.

Das Schulgebäude im anschließenden Park ist leider verfallen, da es Unstimmigkeiten mit dem Besitzer gibt. Eine Gedenkskulptur zeigt die Entstehung der evangelischen Pfarrgemeinden nach dem Toleranzpatent 1781.